Erhalt Gelbe Schleife der Solidarität mit unseren Soldatinnen und Soldaten, 

Stadtallendorf, den 31. August 2019 

 

  

 

Als Zeichen meiner Solidarität mit und Wertschätzung unserer Soldatinnen und Soldaten, wird die Gelbe Schleife künftig sichtbar bei mir / in meiner Firma zu sehen sein. Wer wissen möchte, was der Krug zu bedeuten hat: Das ist der Reservistenkrug von Wilhelm Adolf Niebergall, der ihn nach seiner Dienstzeit beim Deutschen Heer, 1907-1909, erhielt. Er war von Beruf Zimmermann und konnte nicht gut kämpfen oder schießen. Aber er konnte beim Pionierregiment zum Beispiel Brücken für seine Kameraden bauen, damit die über Flüsse und Abgründe kamen. Er gab den Krug meinem Vater. Der war von Beruf Gärtner und Landwirt, nicht geeignet zum kämpfen und schießen. So wurde er 1942 dem Kavallerieregiment der deutschen Wehrmacht zugeteilt und hatte dafür zu sorgen, das es den Pferden seiner Kameraden gut ging. Dann bekam ich 1977 den Krug. Ich bin Kaufmann. Nicht geeignet zum schießen oder Schiffe boarden. Aber ich kann dazu beitragen, das die Soldaten meines Heimatlandes, die zum Teil meine Söhne sein könnten, das notwendige "Werkzeug" erhalten, um gut hinein, heraus und somit nach Hause zu Ihren Familien zurück zu kommen. Das ist mein Beitrag und ich hoffe, dass dieser Krug nie wieder einen Krieg überleben muß.

 

 

 

 

   
© ALLROUNDER